2011/23 Feuer zerstört Dachgeschoss eines Einfamilienhauses am Heiligen Abend

Am Heiligen Abend wurde die Freiwillige Feuerwehr Wrist um 13:48 Uhr zu einem Küchenbrand in den Lerchenweg alarmiert.
Der gemeldete Küchenbrand im ersten Obergeschoss des Hauses stellte sich bei unserer Ankunft als umfänglicher heraus, als erwartet.
Das Feuer in der Küche des Hauses hatte bereits auf den Dachstuhl übergegriffen, Flammen schlugen mehrere Meter aus dem Dachfenster heraus.
Sofort wurde die Freiwillige Feuerwehr Kellinghusen samt Drehleiter zur Unterstützung nachalarmiert. Das Einsatzstichwort wurde von „Feuer Standard“ auf „Feuer Groß“ erhöht.

Alle Bewohner hatten zu diesem Zeitpunkt das Haus bereits verlassen.
Zwei Trupps gingen unter Atemschutz über den Treppenraum in das Obergeschoss vor.
Die Küche sowie auch der Flur und Teile des Badezimmers standen bereits in Flammen.
Das Feuer in diesem Bereich konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden.
Parallel dazu wurde die Drehleiter der Feuerwehr Kellinghusen in der Auffahrt des Grundstückes in Stellung gebracht.
Um die letzten aufflammenden Glutnester abzulöschen wurden Teile des Daches unter Atemschutz über Steckleitern abgedeckt.

Mit zwei Wärmebildkameras wurden die Temperaturen im Dachbereich immer wieder kontrolliert und die letzten Glutnester aufgespürt.

Neben der Vielzahl an ehrenamtlichen Helfern, die auch an Weihnachten fern ihrer Familien ihren Dienst am Nächsten leisten, stellt sich das Schicksal der Bewohner des Hauses als besonders tragisch dar.
Die beiden Erwachsenen mit ihren sieben Kindern können das Weihnachtsfest nicht in ihrem Heim feiern. Was Rauch und Feuer im Erdgeschoss verschont haben, beschädigte oder zerstörte das Löschwasser.
Das Haus ist bis auf weiteres unbewohnbar. Das Ordnungsamt kümmerte sich um eine Unterkunft für die Familie.
Wir konnten die Einsatzstelle gegen 17 Uhr verlassen. Am Abend wurde die Brandstelle mehrfach durch die Feuerwehr kontrolliert.

Eingesetzte Kräfte:

FF Wrist 4 Fahrzeuge
FF Kellinghusen 6 Fahrzeuge
mit zusammen ca. 70 Einsatzkräften

Amtswehrführung
Kreiswehrführung
Kreisfeuerwehrzentrale
Ordnungsamt Amt Kellinghusen
Polizei
Kriminalpolizei
Rettungsdienst