2014/06 Feuer durch Blitzschlag in einem Mehrfamilienhaus

Heute um 05:45 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Wrist in die Stettiner Straße gerufen. Während eines schweren Gewitters war ein Blitz in den Dachfirst eines Mehrfamilienhauses eingeschlagen und hatte dort die Holzbalken entzündet. Als die ersten Kräfte der FF Wrist eintrafen schlugen bereits Flammen aus dem Dach. Der Einsatzleiter forderte sofort über die Leitstelle die Drehleiter aus Kellinghusen nach. Weitere Fahrzeuge aus Kellinghusen folgten für Unterstützungsaufgaben. Alle Bewohner der fünf Wohnungen, die durch die Feuerwehr geweckt wurden, verließen das Gebäude. Ein unter Atemschutz vorgehender Trupp konnte über eine Dachlukentreppe in den Spitzbodenbereich vordringen und mit einem C-Rohr die Flammen schnell löschen. Für die darunter liegende Wohnung kam es zu keinem Wasserschaden. Mit der Drehleiter aus Kellinghusen wurden noch mehrere Dachpfannen heruntergenommen, um Brandnester unter der Isolierung aufzuspüren. Zwischenzeitlich waren ca. 50 Einsatzkräfte mit 8 Fahrzeugen vor Ort. Diverse Strahlrohre die bei strömenden Regen in Stellung gebracht wurden, kamen Gott sei Dank nicht zum Einsatz. Die Bewohner konnten nach eineinhalb Stunden wieder in Ihre Wohnungen zurück.

Ein besonderer Dank geht an eine Anwohnerin aus der Schweriner Straße. Durch sie wurde die Feuerwehr sofort alarmiert und es blieb bei einem kleinen Schaden. Mein Dank geht auch an alle hier eingesetzten Kräfte.

Im Einsatz waren: 31 Kameraden der FF Wrist, ca. 20 Kameraden aus Kellinghusen, der Ordnungsamtsleiter, die Polizei und der Rettungsdienst, sowie ein Mitarbeiter der EON-Hanse.